Parteien, die keiner kennt, zur Landtagswahl RLP. Nr. 2: Der III. Weg Die Partei fordert einen „deutschen Sozialismus“ zwischen Kommunismus und Kapitalismus. Ihre Programmatik basiert auf einem völkischen Menschenbild. Der III. Weg versteht sich ideologisch als „nationalrevolutionär“ und knüpft teilweise an die Programmatik des sogenannten linken Flügels der NSDAP um die Brüder Strasser an. Aus dieser Ideologie heraus sagte Armstroff bei einem Aufmarsch in Plauen im Mai 2014: „Kapitalistische Unternehmer […] stellen die Deutschen auf das Abstellgleis der Langzeitarbeitslosigkeit und gieren nach frischem Ausländerblut.“ Auf dem Bundesparteitag 2014 rief er dazu auf, Flugblattaktionen vor Flüchtlingsunterkünften zu starten und die Bevölkerung gegen Ausländer zu agitieren. Die Partei stellt sich ausdrücklich gegen christliche Werte, die durch die heidnisch-germanische Esoterik der Artgemeinschaft ersetzt werden soll. Nach Angaben von Report Mainz gehen der Verfassungsschutz und die Staatsanwaltschaft Ingolstadt davon aus, dass es Bezüge zu den Brandanschlägen auf Asylbewerberheime in Deutschland in den Jahren 2014 und 2015 gibt. Vor Ort machte der III. Weg demnach gezielt Stimmung, bis Einzelne zu Straftaten bereit seien. Diese Straftaten werden im Nachhinein von der Partei wohlwollend kommentiert. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_III._Weg)

Parteien, die keiner kennt, zur Landtagswahl RLP.

Nr. 2: Der III. Weg

Die Partei fordert einen „deutschen Sozialismus“ zwischen Kommunismus und Kapitalismus. Ihre Programmatik basiert auf einem völkischen Menschenbild. Der III. Weg versteht sich ideologisch als „nationalrevolutionär“ und knüpft teilweise an die Programmatik des sogenannten linken Flügels der NSDAP um die Brüder Strasser an. Aus dieser Ideologie heraus sagte Armstroff bei einem Aufmarsch in Plauen im Mai 2014: „Kapitalistische Unternehmer […] stellen die Deutschen auf das Abstellgleis der Langzeitarbeitslosigkeit und gieren nach frischem Ausländerblut.“

Auf dem Bundesparteitag 2014 rief er dazu auf, Flugblattaktionen vor Flüchtlingsunterkünften zu starten und die Bevölkerung gegen Ausländer zu agitieren. Die Partei stellt sich ausdrücklich gegen christliche Werte, die durch die heidnisch-germanische Esoterik der Artgemeinschaft ersetzt werden soll.

Nach Angaben von Report Mainz gehen der Verfassungsschutz und die Staatsanwaltschaft Ingolstadt davon aus, dass es Bezüge zu den Brandanschlägen auf Asylbewerberheime in Deutschland in den Jahren 2014 und 2015 gibt. Vor Ort machte der III. Weg demnach gezielt Stimmung, bis Einzelne zu Straftaten bereit seien. Diese Straftaten werden im Nachhinein von der Partei wohlwollend kommentiert.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_III._Weg)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s