Simon Bujanowski

Wird man sich daran gewöhnen müssen, dass Konservative mit Nazis klüngeln?

In der Porzer Bezirksvertretung (19 Sitze) sind mit je 1 Sitz für AfD und Pro Köln ca. 10% Rechtsextreme, also grade noch weniger als im am Horizont drohenden Bundesdurchschnitt. Die CDU ist mit 7 Sitzen größte Fraktion, die FDP hat 1 Sitz. Mit dem klassischen Schwarz-Gelben Bündnis sind also keine Mehrheiten zu machen. Die CDU will ihren Vorschlag für eine Radwegsneugestaltung lieber selbst durchdrücken, als sich mit irgend jemandem links von ihr zu einigen und verliert dabei jegliche Berührungsangst vorm braun-blauen Lager. Mit den Stimmen von AfD und Pro Köln gelingt’s. Aber Berührungsangst hatte die CDU vorort sowieso noch nie: Bürgermeister van Benthem (CDU) konnte ebenfalls nur mit Hilfe von AfD und Pro Köln gewählt werden.

Und das ist kein lokal beschränktes Problem. Vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern diskutierte die CDU eine mögliche Koalition mit der AfD. Erst vor wenigen Tagen haben SPD, CDU, Grüne und AfD einen gemeinsamem Antrag im Rat in Bochum eingebracht. Alle nähern sich der AfD an; alle sind für kleine Erfolge opportunistisch genug, die AfD auf der politischen Bühne zu legitimieren.

Damit wird das Nazischreckgespenst zum ganz normalen Alltagsnazi. Zum Nazi von nebenan. Der ist zwar ein Nazi, aber eigentlich ein ganz netter. Wir sind uns nicht immer in allem einig, aber er hat immer gute Ideen. Letztens hat er sogar vorgeschlagen Autobahnen zu bauen. Bei den Nazis ist ja nicht alles schlecht.

Und das sind die schlimmsten Nazis. Die werden wir nicht mehr los.
http://www.report-k.de/Politik-Nachrichten/Politik-Koeln/SPD-in-Porz-kritisiert-Abstimmungsverhalten-der-CDU-mit-AfD-und-Pro-Koeln-64803

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s